Neuigkeiten

Hallo und herzlich willkommen in meiner (Sims-)Wortschmiede!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!
Neu hier? Dann hier anfangen.
Wulfgars Geschichte jetzt komplett online!

Generation III

Die Welt



 (Benutzerdefinierte Welt von hier)

Die Stämme und Familien

Der Zoth-Stamm



Einst der größte Stamm in der Gegend, ist der Zoth-Stamm inzwischen zu einem kleinen Familienstamm geworden. Obwohl es zwischenzeitlich danach aussah, dass der Stamm aussterben würde, hat er sich bislang gehalten. Nachdem Oberhaupt Tucks einziger Sohn Rahn den Posten als Stammesführer ausgeschlagen hat und zum Uruk-Stamm gegangen ist, hat inzwischen Tucks älteste Tochter Roah die Führung über den Stamm übernommen. 
     Der Zoth-Stamm, der nach wie vor nomadisch lebt, ist berühmt für seine farbenfrohen Kleider und Stoffe.

Der Ahn-Stamm




Als zweitgrößter Stamm hat der Ahn-Stamm die letzten Jahre ziemlich viele Mitglieder verloren. Nachdem der alte Anführer Ur und dessen Gefährtin Tura im hohen Alter gestorben sind, wird der Stamm momentan von Urs Tochter Lann und ihrem Gefährten Thur angeführt. Ihr Kinderreichtum und das Hinzustoßen von Lenn und Ana haben den Stamm inzwischen zu neuer Blüte verholfen.
     Der Ahn-Stamm ist berühmt für ihre Schweine- und Pilzzucht.






Die Blums




Da Wulf und Gitta Blum einen zurückgezogenen Lebensstil jenseits des Nebelwaldes pflegten, sind die meisten ihrer Kinder inzwischen weggezogen. Was aus den Zwillingen Wulfgar, der in See gestochen ist, und Greta, die von einer Klippe fiel, geworden ist, ist unbekannt. Inzwischen ist nur noch Tochter Gisa mit Mann Willem und ihren Kindern im Haus verblieben.
     Die Blums waren es, die einst das Wissen um den Ackerbau und die Viehzucht in die Gegend brachten.
     Update Kapitel 41: Wie sich herausgestellt hat, ist Tochter Greta doch nicht ertrunken. Auch Sohn Wulfgar, der sich momentan beim Uruk-Stamm aufhält, ist sicher von seiner Seereise nach Hause zurückgekehrt.

Die Hells 




Die Hells sind erst seit kurzem in der Gegend ansässig. Da sie bislang pflegten, unter sich zu bleiben, ist wenig über sie bekannt. Lediglich ihr direkter Nachbar, der Uruk-Stamm, hatte schon einige Berührungsmomente mit ihnen. Da Familienoberhaupt Dia Hell in seiner Jugend versucht hat, Tann vom Uruk-Stamm zu töten, ist die Beziehung zwischen den Nachbarn angespannt. Bis auf harmlose Auseinandersetzungen und die Entführung vom kleinen Elrik, die jedoch gut ausging, ist bislang nichts Gravierendes geschehen.
     Laut Akaras Erzählung sind die Hells in der Vergangenheit immer wieder zur Wanderschaft gezwungen gewesen, da Vater Dia sich überall mit seinen Mitmenschen so lange anzulegen pflegte, bis die Familie auf Neue vertrieben wurde. 
     Die Hells haben seltsame Waffen und Gerätschaften mitgebracht und sie sind die Einzigen in der Gegend, die einen Brunnen besitzen. Und die mit wilden Katzen zusammenleben.




Wirt ist der Jüngste im Hause Hell und er hat in seinem Leben schon einige Enttäuschungen erlebt. Da er nämlich eigentlich ein recht umgänglicher Charakter ist, musste er sich immer wieder von seinen Freunden und seinem Umfeld trennen, wenn sein Vater mal wieder dafür gesorgt hatte, dass seine Familie zum Verschwinden gezwungen wurde. Dennoch gibt Wirt die Hoffnung nicht auf, dass sie eines Tages einen Ort finden, an dem sie für immer bleiben können und das im friedlichen Miteinander mit ihrer Umwelt.
     Nachdem Elrik vom Uruk-Stamm ihn versucht hat, vor einem Wolf zu retten, sind er und Wirt gute Freunde geworden.
     Update Kapitel 48: Obwohl Wirt seinem Vater immer hörig gewesen war und er Angst vor ihm hatte, hat sich Wirt letztendlich gegen seinen Vater gestellt und geholfen, ihn zu stürzen.


Akara ist das Älteste der Hell-Kinder. Da sie schon früh die Hoffnung darauf aufgegeben hat, dass ihre Familie auch nur irgendwo friedlich leben wird, ist sie sehr ruhig und zurückgezogen, und sie stellt sich gar nicht erst darauf ein, lange an einem Ort zu bleiben. Gegenüber anderen Menschen reagiert sie aufgrund der Erfahrungen ihrer Vergangenheit, in der ihre Familie immer wieder vertrieben worden ist, sehr verunsichert und verängstigt.
    Dennoch hat sie Elrik vom Uruk-Stamm vor ihrem Vater gewarnt, als sie die Möglichkeit dazu hatte. Da sie sich machtlos gegenüber ihrem Vater fühlt, war das in ihren Augen alles, was sie tun konnte.
     Update Kapitel 38: Obwohl Akara es gewohnt ist, bei den Männern unterzugehen, hat sie das Herz von Elrik für sich gewinnen könen und die beiden planen, trotz aller Widrigkeiten, zusammen zu leben und ihre beiden Familien zum Frieden zu führen.
     Update Kapitel 42: Da Tann Elrik den Umgang mit ihr verboten hat, hat sich Akara dazu entschlossen, sich von Elrik zu trennen.  
     Update Kapitel 49: siehe Akara unter Neuzugängen beim Uruk-Stamm.


Anya ist das dritte Kind von Dia und Leah. Sie ist als offenherzige und fröhliche Person bekannt, die gerne mal in ihre eigenen Welten abschweift, und der die ganzen Anfeindungen ihrer Familie gegenüber scheinbar egal sind. Anya hat keine Scheu vor anderen Menschen, auch, wenn die ihr nicht gerade freundlich gesonnen sind. Dennoch sucht sie schon seit einer ganzen Weile nach einem Gefährten, der sie aus ihrem Elternhaus rausholt. 
     Update Kapitel 39: Als sie ihren Gefährten im zukünftigen Häuptling des Uruk-Stammes gefunden geglaubt hatte und ihre Schwester Akara ihr da einen Strich durch die Rechnung machte, hat sich aber herausgestellt, dass Anyas fröhliche Art nur eine Fassade ist, die das Leid zu verdecken versucht, das Anya durchleiden muss. Zwar ist noch unklar, um was genau es sich dabei handelt, aber es ist offensichtlich, dass ihr Vater wieder einmal damit zu tun hat.
     Update Kapitel 48: Nachdem ihre Schwester Akara Hilfe beim Anführer des Uruk-Stammes gesucht hatte, wurden sie und ihre Schwester von ihm zum Ahn-Stamm gebracht, wo Anya momentan lebt. 
     Update Kapitel 56: Siehe Anya unter Neuzugängen beim Uruk-Stamm


Cain Deckard ist der Vater von Leah und der Älteste der Familie Hell. Aufgrund seiner gesundheitlich immer mal wieder schlechten Verfassung, hat er sich bislang nicht erfolgreich gegen Dia Hell auflehnen können, obwohl er selber darunter leidet und sich Vorwürfe macht, dass seine Tochter einst wegen ihm an Dia Hell geraten ist. Denn auch wenn Leah eigentlich nicht seine leibliche Tochter ist, sondern er sie nur aufgezogen hat, liebt er sie wie sein eigenes Kind.
     Cain ist ein sehr belesener Mensch und der Erste in der Gegend, der des Lesens, Schreibens und Rechnens mächtig war. 
     Update Kapitel 48: Da er schon immer den Frieden und das friedliche Miteinander gepredigt hat, war Cain einer der Hauptdrahtzieher hinter dem Plan, Dia zu stürzen.


Update Kapitel 42: Leah war einst eine abenteuerlustige Frau, die mit ihrem Vater durch die Welt gereist ist. Doch als ihr Vater schwer krank wurde, geriet sie auf der Suche nach Hilfe an Dia Hell, der allein in einem Wald sein Lager aufgeschlagen hatte. Damit er ihrem Vater helfe, musste Leah ihm aber versprechen, ihm gefällig zu sein. Zwar hat ihr Vater dadurch überlebt, aber Leah lebt seitdem als Quasi-Gefangene bei Dia Hell, dem sie inzwischen vier Kinder geboren hat.
     Durch die jahrelangen Torturen, die sie durch und wegen Dia Hell erleiden musste, ist Leah seelisch und geistig zerbrochen. Sie ist selten einmal im Diesseits, sondern verbringt ihre Zeit meistens vollkommen abwesend.
     Update Kapitel 55: Nach dem Tod ihres Mannes hat Leah Tanna vom Uruk-Stamm kennengelernt und mit ihr eine Affäre begonnen. Inzwischen sind die beiden Gefährten geworden.


Über Dias Vergangenheit und Herkunft ist nichts wirklich bekannt. Er tauchte eines Tages in der Gegend auf und trachtete Tann, der mit ihm zuvor sein Essen geteilt hatte, ohne ersichtlichen Grund nach dem Leben. Tann jedoch konnte ihn abwehren und seitdem hat Dia eine Narbe über seinem linken Auge.
     Seitdem ist Dia weit herumgekommen und er war nirgends gerne gesehen. Früher oder später hat er sich seine Umgebung immer irgendwie zum Feind gemacht, bevor er jedes Mal seine Zelte abbrach und floh.
     Jetzt ist er in die Gegend des Uruk-Stammes zurückgekehrt und sein Auftauchen bedeutet für seine Nachbarn nur Ärger.
      Update Kapitel 48: Nachdem er sich an Jana vom Uruk-Stamm vergriffen hat, wurde er von den Stammesleuten gejagt und von Jana selber für seine Tat getötet.  



Griswold ist das zweite der Hell-Kinder. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern ist Griswold seinem Vater treu ergeben und von dessen Taten und Handlungen überzeugt. Aufgrund dessen hat er selber eine aggressive und abweisende Art an sich. Von seinem Vater hat er ebenfalls das Schmiedehandwerk übernommen, auch wenn er diesen dabei sogar schon übertroffen hat.
     Update Kapitel 48: Da er sich Greta von den Blums als Gefährtin ausgesucht hat und er sie nicht wieder verlassen wollte, hat er sich im entscheidenden Moment gegen seinen Vater gestellt. Inzwischen ist er das neue Oberhaupt der Hells. 
     Update Kapitel 58: Griswold ist inzwischen Vater der Zwillingsmädchen Gisela und Giselinde.

Neuzugänge bei den Hells Kapitel 51 





Greta ist die älteste Tochter der Blum-Familie und die Zwillingsschwester von Wulfgar. Sie nahm einst Jin vom Uruk-Stamm mit auf den Hof ihrer Eltern, musste aber bald erkennen, dass sie nicht wirklich miteinander auskamen. Deswegen ließ sie ihn in dem Glauben, dass sie ertrunken sei, als sie spontan von der Klippe ins Meer sprang, um von ihm fortzukommen. 
     Dass Greta scheinbar keine Kinder bekommen kann, hat sie schwer getroffen und sie ist eine lange Zeit daran beinahe verzweifelt. Manche würden sagen, dass sie dadurch verbittert wurde, aber letztendlich ist Greta zu stolz, um sich davon unterkriegen zu lassen.
     Update Kapitel 48: Greta hat sich inzwischen Griswold von den Hells als neuen Gefährten genommen. 
     Update Kapitel 51: Unverhofft war Greta nun doch noch schwanger von Jin geworden und deshalb ist sie inzwischen Mutter geworden.
     Update Kapitel 58: Greta hat auch Griswold inzwischen Zwillinge geboren, weshalb sie nun gleich dreifache Mutter ist.



Wotan ist der Sohn von Greta und Jin. Nachdem seine Eltern jahrelang vergeblich versucht haben, ein Kind zu bekommen, ist seine Mutter unverhofft mit ihm schwanger geworden, als sie bereits mit ihrem alten Gefährten abgeschlossen hatte. Greta bemerkte ihre Schwangerschaft sehr spät, weshalb Jin erst nach der Geburt von seinem Sohn erfahren hat. Wie sein Vater neigt auch Wotan dazu, gedanklich abzudriften, was seine Mutter oft zur Weißglut bringt.
     Update Kapitel 66: Wotan macht es sehr zu schaffen, dass Griswold ihn nicht als Sohn anerkennt.

Neuzugänge bei den Hells Kapitel 58




Giselinde ist die Zwillingsschwester von Gisela und die Ältere der beiden Schwestern.
     Update Kapitel 71: Obwohl die beiden Zwillingsschwestern ein Herz und eine Seele sind, wünscht sich Giselinde, anders zu sein als Gisela. Sie bewundert Jana vom Uruk-Stamm und neidet es ihrer Tochter Nyota, dass sie nicht von ihrer Mutter gezwungen wird, Kleider tragen zu müssen und die Haare lang zu haben. 
     Im Gegensatz zu ihrer Schwester ist Giselinde ruhiger und sie denkt nicht so schlecht über die Nachbarn wie Gisela oder ihre Mutter. Und auch gegen ihren Bruder Wotan hat sie eigentlich nichts.
     Update Kapitel 74: Nachdem Giselinde den Schritt gewagt hat, sich die langen Haare abzuschneiden und Hosen zu tragen, hat sie Dank Enns Hilfe inzwischen die Erlaubnis bekommen, kurze Haare und Hosen tragen zu dürfen. Seitdem möchte sie auch Gil genannt werden.



Gisela ist die Zwillingsschwester von Gisela und die Jüngere der beiden Schwestern. 
     Update Kapitel 71: Gisela ist ein überaus stolzes Mädchen geworden, das sich einiges darauf einbildet, wer sie ist und woher sie kommt. Da ihre Mutter und ihr Vater immer schlecht über die Nachbarn (und viele andere) reden, hält sie sich für etwas Besseres und das lässt sie auch alle wissen. Doch den meisten Spott hat sie dennoch für ihren Bruder Wotan übrig, den sie als Eindringling in ihre heile Familienwelt sieht. Gisela bewundert ihre Mutter zutiefst, aber vor allen Dingen ihren Vater liebt sie abgöttisch, der wiederum ihr keinen Wunsch abschlagen kann. 
 

Der Uruk-Stamm




Der Uruk-Stamm ist jetzt schon seit beinahe zwei Jahrzehnten der größte Stamm in der Gegend und nach wie vor erfreut er sich an stetigem Zuwachs. Momentan wird der Uruk-Stamm noch von Tann, dem ältesten Sohn von Stammesgründerin Luma, angeführt.
     Update Kapitel 49: Der Uruk-Stamm wird inzwischen von Tanns Sohn Elrik angeführt.


Luma hat einst den Uruk-Stamm neu gegründet, nachdem sie die einzige Überlebende des alten Uruk-Stammes war. Inzwischen hat sie das Zepter jedoch an ihren Sohn abgegeben und ist nur noch als seine Beraterin tätig. Auch sie sieht die Entwicklung mit den neuen Nachbarn als kritisch und ist inzwischen davon überzeugt, dass diese aus der Gegend vertrieben gehören. Luma ist Mutter von fünf Kindern und Großmutter von sechs Enkeln.
     Update Kapitel 44: Luma ist inzwischen im hohen Alter verstorben.


Enn ist Lumas Gefährte und er ist mit dem Alter noch ruhiger und besonnener geworden, als er es früher schon war. Obwohl auch er den neuen Nachbarn misstrauisch gegenübersteht, ist er der Meinung, dass sie nichts überstürzen sollten. Dennoch würde er sofort an der Seite seines Sohnes kämpfen, wenn es zum Ernstfall kommen sollte. Er ist Vater von vier Kindern und Großvater von fünf Enkeln. 



Tara ist die Stammesälteste und nach wie vor eine Frohnatur. Sie liebt ihre Kinder und Enkel über alles, und obwohl sie momentan dazu tendiert, die Sache mit den Nachbarn den Jüngeren zu überlassen, ist sie sehr besorgt darüber, dass die Nachbarn den Kindern schaden könnten. Tara verbringt den Großteil ihrer Zeit (wenn nicht mit den Kindern) mit dem Nähen und Färben von Kleidung. Sie ist Mutter von drei Kindern und Großmutter von drei Enkeln.
     Update Kapitel 53: Tara ist inzwischen im hohen Alter verstorben.


Nachdem Sen endlich Frieden mit sich und seiner Vergangenheit geschlossen hat, ist er sehr viel ruhiger geworden. Inzwischen neigt er eher dazu, Geschichten von seinen Reisen preiszugeben, anstatt auf die Jagd zu gehen. Aber dennoch war er sofort zur Stelle, als es erste Streitigkeiten mit den Nachbarn gab. Da er schon viel erlebt hat und viel herumgekommen ist, steht er ihnen überaus misstrauisch gegenüber und er heißt es gut, dass Tann einen Kurs der Stärke der potentiellen Bedrohung gegenüber fährt. Sen hat zwei Kinder und zwei Enkel.
     Update Kapitel 66: Sen ist inzwischen im hohen Alter verstorben. 


Nach langer Wanderschaft ist Armin als Kräuterkundiger inzwischen Teil des Uruk-Stammes. Da er den Konflitk zwischen den Nachbarn nicht von Anfang an miterlebt hat, sieht er das Ganze etwas objektiver. Er glaubt, dass der Streit zwischen den beiden Parteien bald zu Ende gehen wird. Ob nun friedlich oder nicht. Da er aber bislang ein eher einzelgängerisches Leben geführt hat, ist er sowieso der Meinung, dass der Uruk-Stamm und die Hells einfach ihren eigenen Kram machen und sich aus den Angelegenheiten des jeweils Anderen raushalten sollten.




Tann ist als ältestes Kind von Luma der momentane Anführer vom Uruk-Stamm und er hat drei Kinder. Da Nachbar Dia Hell ihn in seiner Jugend ohne einen Grund im Schlaf hat töten wollen, ist der sonst eher besonnene Tann auf Kriegsfuß mit den neuen Nachbarn. Von Anfang an hat er versucht, sie zu vertreiben und hätte sein Schamane sich nicht immer wieder eingemischt, hätte er das inzwischen wohl auch gewaltsam getan. Da seine Stammesleute seinem Misstrauen anfangs eher skeptisch gegenüberstehen, ist er froh, dass sie inzwischen beinahe geschlossen hinter ihm stehen und ihm helfen, ihr Zuhause gegen die potentielle Bedrohung zu sichern.
     Tann ist eigentlich ein vernünftiger, gerechter und guter Anführer, der mit seinen Mitmenschen gut auskommt. Aber nicht nur die Nachbarn, sondern auch sein Sohn Elrik, der ja eigentlich bald die Stammesführung übernehmen soll, machen ihm seit Neuestem Sorgen. Tann befürchtet, dass Elrik zu unvorsichtig im Umgang mit den Nachbarn und zu nachsichtig mit ihnen sein wird. Und auch, dass sein Sohn seit kurzem überhaupt mit dem Feind zu tun hat, bereitet ihm Bauchschmerzen.
     Update Kapitel 40: Nachdem er erfahren hat, dass Elrik geplant hatte, die Tochter von Feind Dia zu seiner Gefährtin zu machen, hat Tann ihm verwehrt, der nächste Stammesführer zu werden. Jetzt wird Tann also vorerst der Anführer des Uruk-Stammes bleiben. 
     Update Kapitel 48: Nachdem er den Kampf um die Stammesführung gegen seinen Sohn verloren hat, ist Tann nicht länger der Anführer des Uruk-Stammes.




Lu ist als überaus gottesfürchtiger Mann der erste Schamane, den der Uruk-Stamm jemals hatte. Zu seinen Aufgaben gehört das Abhalten von Ritualen, um den Göttern zu huldigen, und das Erzählen ihrer Geschichten. Aber versteht Lu sich auch darin, den Stammesmitgliedern ein Ohr zu leihen, wenn sie es brauchen.
     Da Lu ein sehr friedfertiger Mensch ist, ist er sehr besorgt über den Streit, der zwischen seinem Stamm und den Nachbarn herrscht. Immer wieder ist er deshalb damit beschäftigt, Tann, der in letzter Zeit ungewohnt unvernünftig und hitzköpfig agiert, zur Vernunft zu bringen und ihn von übereilten Handlungen abzubringen. 
     Lu hat einen Sohn und obwohl er kein gutes Händchen für Kinder hat, versucht er dennoch sein Bestes, um mit ihm auszukommen und ihm ein guter Vater zu sein. Dennoch hat er Angst, dass er seinem Sohn nicht gerecht werden kann. Am meisten bereut Lu es, dass er sich nicht mit Wulfgar ausgesprochen hat, bevor der in See gestochen ist. Noch immer bittet Lu die Götter regelmäßig darum, dem alten Freund, den er sehr vermisst, eine sichere Reise zu gewähren.
     Update Kapitel 53: Lu ist inzwischen der Gefährte von Wulfgar geworden, nachdem der von seiner langen Seereise heil zurückgekehrt ist. 





Jin war einst ein fröhlicher Geselle und ein Haudrauf, doch seitdem er Greta ans Meer verloren hat, hat er sich sehr verändert. Seit seiner Rückkehr zum Uruk-Stamm ist er deshalb in sich gekehrt und ruhig. Er spricht kaum noch mit den Anderen und tendiert dazu, gedanklich abzuschweifen.
     Als selbsternannter bester Jäger sieht es Jin dennoch in seiner Pflicht, seinem Stamm beizustehen, wann immer es zu Auseinandersetzungen mit den Nachbarn kommt. Da er noch nie ein Mann großer Worte war, geschieht das für gewöhnlich mit den Fäusten. 
     Jin hat eine Tochter, von der er nichts weiß, weshalb er von sich denkt, kinderlos zu sein, was ihm früher sehr zu schaffen gemacht hat. Doch momentan ist Gretas Tod alles, was seine Gedanken und sein Tun beherrscht.
     Update Kapitel 41: Nachdem er erfahren hat, dass sowohl Greta, als auch Dana ihn angelogen haben (und nicht nur sie), ist Jin vorerst mit seiner Tochter vom Stamm weggegangen, um mit ihr zusammen in der Wildnis zu leben.  
     Update Kapitel 45: Inzwischen ist Jin nicht nur aus der Wildnis zurückgekehrt, sondern hat er auch Dana verziehen und ist ihr Gefährte geworden.
     Update Kapitel 51: Jin ist nun doch noch unverhofft von Greta zum Vater gemacht worden, weshalb er nun Vater von zwei Kindern ist. 
     Update Kapitel 54: Jin hat inzwischen drei Kinder und einen Enkel.




Tanna ist die Gefährtin von Stammesführer Tann, mit dem sie zwei Kinder hat, und damit ein hochgeschätztes Stammesmitglied. Da sie sich dessen bewusst ist, hält sie viel auf sich und ihre Position, auch wenn sie sich gleichzeitig oft wünscht, dass Tann nicht der Stammesführer wäre und er mehr Zeit mit ihr und den Kindern verbringen würde. 
     Obwohl Tanna ihrem Gefährten zur Seite steht, macht sie sich insgeheim große Sorgen um seine Besessenheit, was die Nachbarn angeht. Sie würde sich wünschen, dass er das Gespräch suchen würde, aber sie ist realistisch genug, um einzusehen, dass das wohl nicht geschehen wird und wohl auch keinen Sinn hätte. Deshalb ist sie der Meinung, dass sich der Stamm für die Auseinandersetzung rüsten muss, die in ihren Augen sicherlich kommen wird.     
      Update Kapitel 56: Nachdem sie eine Affäre mit Nachbarin Leah begonnen hat, hat sich Tanna schließlich von Tann getrennt.




Lulu ist offiziell die Gefährtin des Schamanen, auch wenn sie das natürlich eigentlich nicht ist. Dennoch wird sie als solche behandelt und sie versteht es auch als ihre Aufgabe, dem Schamanen bei jeglichen Vorbereitungen für Rituale oder Feiern zur Hand zu gehen. Da sie kein Händchen fürs Kochen hat, hat sie die Aufgabe des Brauens übernommen. 
     Lulu ist noch immer ein ruhiger und verschlossener Mensch, aber in ihrer neuen Rolle hat sie inzwischen einen guten Draht zu ihren Mitmenschen aufbauen können. Dennoch sind es nach wie vor Lu, aber vor allen Dingen Sohn Luis, den sie abgöttisch liebt, zu denen sie eine besondere Bindung hat.  
     Obwohl Lulu auf eine friedliche Lösung des Konflikts zwischen ihrem Stamm und den Hells hofft, würde sie es dennoch vorziehen, dass Tann die Nachbarn vertreibt, anstatt in der ständigen Angst zu leben, dass sie angreifen könnten.
     Update Kapitel 53: Da sie inzwischen nicht mehr die offizielle Gefährtin des Schamanen ist, hat sie die Aufgabe seiner Gehilfin übernommen. 
     Update Kapitel 54: Nachdem sie Wulfgar angeboten hat, die Mutter für sein Kind zu werden, ist Lulu erneut Mutter geworden.
     Update Kapitel 61: Lulu leidet sehr darunter, dass Luis, mit dem sie immer eine sehr innige und vertrauensvolle Verbindung hatte, sich von ihr zurückgezogen hat und dass er ihr nichts darüber erzählen will, dass er nicht gut sehen kann. Sie fühlt sich ohnmächtig, dass sie ihm nicht helfen kann.
     Update Kapitel 69: Lulu hat inzwischen erneut ein Kind von Wulfgar bekommen, den sie zudem überaus zu schätzen gelernt hat, und außerdem ist sie momentan auch die Amme für den Halbwaisen Nero.




Dana ist in erster Linie fürs Kochen zuständig und da sie, im Gegensatz zu den anderen Frauen im Stamm, ausgezeichnet darin ist, ist sie inzwischen ebenfalls ein geschätztes Stammesmitglied, obwohl sie anfangs viele der Älteren mit Misstrauen bedacht haben. Sie gilt dennoch als sehr eigen und schwierig, weshalb inzwischen niemand mehr von ihr erwartet, dass sie sich einen Gefährten nimmt oder Kinder in die Welt setzt. Auch wenn sie Letzteres inzwischen getan hat und Mutter von zwei Töchtern ist.
     Aber obwohl sie nach wie vor für viele ihrer Mitmenschen ein Mysterium ist, wünscht sich Dana eigentlich nichts sehnlicher, als endlich eine eigene Familie für sich zu haben. Da Jin der Einzige ist, zu dem sie einen richtigen Draht aufbauen konnte und von dem sie sich verstanden fühlte, würde sie ihn gerne als Gefährten haben, aber traut sie sich immer weniger zu, sich ihm zu nähern. Vor allen Dingen, weil sie ihm seit Jahren verheimlicht, dass sie zusammen eine Tochter haben. 
     Da ihre Schuldgefühle über diese Lüge Dana immer mehr auffressen, bekommt sie gerade auch nicht sonderlich viel anderes mit, weshalb sie sich auch keine wirklichen Gedanken um die Auseinandersetzung zwischen den Nachbarn macht.  
     Update Kapitel 40: Trotz ihrem Vorsatz, Jin die Wahrheit über Jana zu sagen, hat Dana ihm doch zuerst ihre Liebe gestanden, hat sich dabei jedoch eine Abfuhr von dem Trauernden eingefangen. 
     Update Kapitel 41: Nachdem Greta ihre Lüge bezüglich Jana bei Jin aufgedeckt hat, war sie gezwungen, diesem die Wahrheit zu erzählen. Natürlich war Jin aber nicht sonderlich erfreut, und er hat Dana endgültig von sich gewiesen. Jetzt hat Dana beinahe alles verloren, nachdem Jin ihr auch noch Tochter Jana auf unbestimmte Zeit genommen hat, um mit ihr zusammen in der Wildnis zu leben.
     Update Kapitel 45: Nachdem Jin und Jana aus der Wildnis zurückgekehrt sind, hat Jana dabei geholfen, dass sich ihre Eltern ausgesprochen haben. Seitdem ist Jin Danas Gefährte. 
     Update Kapitel 54: Dana ist noch einmal Mutter geworden, weshalb sie nun drei Töchter und inzwischen auch eine Enkelin hat.




Obwohl Rahns Tage in letzter Zeit größtenteils aus Feldarbeit bestehen, ist er vollkommen zufrieden damit. Er ist froh, keine Verantwortung über einen Stamm tragen zu müssen, wie es sein Vater Tuck für ihn vorgesehen hatte, und einfach nur frei zu sein. Da Rahn sich eine eigene Familie wünscht, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, über die Kinder des Stammes zu wachen. Vor allen Dingen in Jana hat er einen kleinen, wissbegierigen Schützling gefunden, der ihn sehr bewundert. 
     Deswegen und weil er der beste Bogenschütze im Stamm ist, hat Tann auch ihn damit beauftragt, die Kinder im Kampf zu schulen. Rahn hält zwar nicht viel von einer kriegerischen Auseinandersetzung und auch er würde den Frieden bevorzugen, aber er sieht die Notwendigkeit, dass sie lernen müssen, sich zu verteidigen. Und sollte es zum Kampf kommen, wird Rahn seinem Stamm natürlich zur Seite stehen, um sein neues Zuhause und seine neue Familie zu beschützen.
     Update Kapitel 48: Nachdem Rahn von Anya erfahren hat, was Dia Hell ihr und so vielen anderen Menschen angetan hat, hat Rahn versucht, Dia aus dem Verkehr zu ziehen. Doch da ihn Jana davon abhielt, verlor er sein Ziel aus den Augen. Dass Jana daraufhin von Dia vergewaltigt wurde, macht Rahn sehr zu schaffen.  
     Update Kapitel 67: Nachdem Diana ihn unter Drogen gesetzt und mit ihm geschlafen hat, ist sie von ihm schwanger geworden.
     Update Kapitel 69: Rahn ist inzwischen Vater geworden. Dianas Tod bei der Geburt und die Schuld, die Rahn sich nicht nur daran gibt, schlugen ihm so sehr aufs Herz, dass er einen Herzinfarkt erlitten hat, den er jedoch überlebte. 




Aan ist das jüngste Kind von Luma und Enn und da er sehr spät geboren wurde, hat er mehr mit seinem Neffen Elrik zu tun, als mit seinen Geschwistern. Obwohl die Feldarbeit ihn langweilt, verbringt er einen Großteil seiner Zeit auf dem Hof, nachdem er bei einem verbotenen Jagdausflug sein Augenlicht auf dem rechten Auge verloren hat. Seitdem ist er ruhig und überaus vorsichtig geworden.
     Die Situation mit den Nachbarn ist für Aan sehr beängstigend und nicht nur deshalb wünscht er sich einen friedlichen Ausgang des Ganzen. Denn trotz ihrer Bedrohlichkeit, würde Aan gerne mal einen Blick auf die seltsamen Gerätschaften werfen, die sie mitgebracht haben. Nach wie vor ist Aan nämlich ein überaus neugieriger Mensch, dessen Intelligenz auf dem Hof leider viel zu wenig gefordert wird.
      Update Kapitel 48: Aan hat endlich offenbart, dass er sich damals als Kind beim Trocknen der Tränen etwas ins Auge gerieben hat und deshalb sein Augenlicht auf dem rechten Auge aus Eigenverschulden verloren hat. 
     Aan war ebenfalls am Plan beteiligt, Dia Hell zu stürzen. Dafür hat er extra von Cain das Lesen und Schreiben gelernt und er ist damit der Erste im Uruk-Stamm, der dies kann.
      Update Kapitel 58: Aan ist inzwischen der Gefährte von Jana geworden.
      Update Kapitel 65: Aan ist Vater von einem Sohn geworden.  



Elrik ist der älteste Sohn von Tann und Tanna, und als erstes Kind des Stammesführers soll er bald in die Fußstapfen seines Vaters treten. Doch obwohl Elrik inzwischen ernsthaft daran gedacht hat, den Posten lieber abzulehnen, für den er sich nicht geschaffen sieht, hat sein neuerliches Treffen mit Akara ihn umgestimmt. Seitdem er ihr nämlich geschworen hat, den Streit zwischen ihren Familien zu beenden, führt kein Weg für ihn mehr daran vorbei, nun doch der nächste Stammesführer zu werden.
     Da Elrik inzwischen einige Familienmitglieder der Hells aus der Nähe hat erleben dürfen, und nicht nur einer von ihnen ihm versichert hat, dass es eigentlich nur ihr Vater ist, der die Auseinandersetzung sucht, ist er der Meinung, dass der Streit zwischen ihren Familien vollkommen unnötig ist. Doch weil sein Vater nichts davon wissen will, mit den Nachbarn zu reden, hat Elrik einen großen Teil seines Vertrauens in ihn Vater verloren. 
     Update Kapitel 38: Nachdem er sich in Akara, die Tochter der Hells, verliebt hat, planen die beiden, trotz aller Widrigkeiten zusammen zu leben und ihre beiden Familien zum Frieden zu führen.
     Update Kapitel 40: Da sein Vater nicht mit seiner Frauenwahl einverstanden war und er glaubt, dass Elrik den Stamm in Gefahr bringen würde, ist Elrik nicht der nächste Stammesführer geworden. Stattdessen ist die Beziehung zu seinem Vater endgültig zerbrochen. 
     Update Kapitel 48: Nachdem er den Kampf um die Stammesführung gegen seinen Vater gewonnen hat, ist Elrik nun doch der neue Stammesführer des Uruk-Stammes geworden. 
     Update Kapitel 49: Elrik ist inzwischen der Gefährte von Akara. 
     Update Kapitel 56: Nachdem er von Akara verlassen wurde, hat er sich deren Schwester Anya zur Gefährtin genommen. Dennoch hat er sich geschworen, sein Herz nie wieder für eine andere Frau zu öffnen. 
      Update Kapitel 65: Da Elrik inzwischen auch von Anya zum Vater gemacht worden ist, ist er inzwischen zweifacher Vater.



Jana ist die Tochter von Dana und Jin, doch weil der nicht weiß, dass er ihr Vater ist, wächst sie als Tanns Tochter auf. Da sie ihrem Ziehvater aber so überhaupt nicht ähnlich ist und mit ihrer Ungestümheit immer wieder aneckt, fühlt sie sich nicht sonderlich von ihm verstanden. Gelegentlich ist sie sogar der festen Überzeugung, dass Tann sie eigentlich hasst. 
     Jana schätzt ihre Mutter sehr und auch Jin mag sie gern, der sich dafür eingesetzt hat, dass sie doch beim Kampftraining mitmachen darf. Aber am allermeisten bewundert Jana momentan Rahn, der sie immer wieder zu Jagdausflügen mitnimmt. Sie hofft, dass sie bald so stark und geschickt ist wie er, um ihrem Stamm so schnell wie möglich im Kampf gegen die Nachbarn beistehen zu können. Und um Aan zu beschützen, für dessen Verletzung sie sich noch immer verantwortlich macht.
     Update Kapitel 41: Seitdem Jana weiß, dass Jin ihr Vater ist, worüber sie sehr erfreut ist, ist sie mit ihm zusammen unterwegs, um die Wildnis unsicher zu machen. 
     Update Kapitel 48: Nachdem sie von Dia Hell vergewaltigt worden ist, hat sie diesen umgebracht. 
     Update Kapitel 54: Da sie von Dia Hell schwanger geworden ist, ist Jana inzwischen Mutter geworden.
     Update Kapitel 58: Jana ist die Gefährtin von Aan geworden. 
     Update Kapitel 65: Jana ist inzwischen Mutter von zwei Kindern.




Luis ist der Sohn von Lu und Lulu. Er ist er ein gelehriger Schüler seines Vaters, den er zutiefst bewundert, und er hilft dem Schamanen, wo er nur kann. Er hat inzwischen ebenfalls mit der Malerei angefangen, um eines Tages der nächste Schamane zu werden. 
     Luis ist natürlich wie sein Vater zwar für den Frieden, aber dennoch konnte er es nicht erwarten, dass die Erwachsenen ihn endlich im Kampf schulten. Denn natürlich will er auch stark genug sein, um seine Mutter eines Tages beschützen zu können, die er über alles liebt. Und damit Tanja ihn nicht länger als Schwächling auslachen kann.
     Update Kapitel 38: Scheinbar hat Luis Probleme mit dem Sehen. 



Tanja ist die Tochter von Tann und Tanna, und darauf ist sie mächtig stolz. Obwohl sie weiß, dass sie nicht die Nachfolge ihres Vaters als nächster Stammesführer antreten wird, hält sie das nicht davon ab, sich trotzdem wie ein kleiner Anführer und Kommandant aufzuspielen. Mit Vorliebe ist dabei Luis ihr Opfer, da er der Einzige ist, der sich wirklich von ihr herumkommandieren lässt.
     Tanja würde sich wünschen, dass ihr Vater den Hells endlich mal zeigt, wo der Hämmer hängt und er sich nicht dauernd von Luis' weinerlichem Vater reinreden lassen würde. Wenn es nach ihr ging, wären die lästigen Nachbarn, die es wagen, sich mit ihrem Vater anzulegen, schon längst weg.
     Update Kapitel 50: Nachdem Jana in Jin ihren eigenen Vater gefunden hat und Diana sich inzwischen noch mehr für ihren Vater interessiert, ist Tanja wahnsinnig eifersüchtig auf die kleine Diana. Vor allen Dingen, da sie ihrer Schwester ihre liebevolle Familie mütterlicherseits neidet, während Tanjas Eltern kaum noch miteinander sprechen.



Diana ist die Tochter von Tann und Dana. Als momentan jüngstes Stammesmitglied ist sie der Schützling von so ziemlichen allen. Vor allen Dingen, da ihr Lächeln Steine erweichen kann. In letzter Zeit ist sie auch die Einzige, die es immer wieder schafft, ihren Vater zum Lächeln zu bringen. Und Diana mag es nicht, wenn ihr Papa grummelig aussieht. 
     Für ihre einsame Mama war sie auch bislang das Wichtigste. Zumindest, bis Onkel Jin auftauchte und ihre Mutter nun mehr mit ihm zu tun hat, als mit ihr. Aber das stört Diana nicht, da sie insgeheim inzwischen diejenige ist, die die meiste Zeit mit dem Onkel verbringt, der immerzu traurig aussieht. Nicht, dass sie es nicht auch schaffen würde, ihn zum lächeln zu bringen. 
     Update Kapitel 60: Seitdem sie herangewachsen ist, ist Diana das treueste Anhängsel von Tanja geworden. Sehr zu deren Unmut. Doch Diana glaubt noch immer fest an das Gute im Menschen. Selbst, nachdem ihre Schwester sie unabsichtlich eine Klippe runtergestoßen hat. Rahn, der sie daraufhin gerettet hat, hat Diana tief beeindruckt.
     Update Kapitel 63: Da sie sich in Rahn verliebt hat, der sie jedoch abgewiesen hat, hat Diana Tanjas Ratschlag befolgt und versucht, mit Rahn zu schlafen. Weil sie sich aber nicht anders zu helfen wusste, hat sie ihn unter Drogen gesetzt und dann mit ihm geschlafen, während er halb bewusstlos war. Als sie ihm das später offenbarte, hat er überaus abweisend reagiert.
     Update Kapitel 67: Diana ist nach ihrem Überfall auf Rahn von diesem schwanger geworden.
     Update Kapitel 69: Diana ist bei der Geburt ihres Sohnes Nero gestorben.


Wuff war der erste im Stamm geborene Wolf. Seine Eltern waren Wonn und Hund. Seine Gefährtin ist Schnee, mit der er drei Welpen hat.
     Update Kapitel 59: Wuff ist inzwischen in die ewigen Jagdgründe eingegangen.


Schnee kam einst mit der verstorbenen Barla Krah zum Stamm. Ihr Gefährte ist Wuff und mit ihm hat sie drei Welpen.
      Update Kapitel 66: Schnee ist inzwischen in die ewigen Jagdgründe eingegangen.


Takka ist die Tochter von Wuff und Schnee. Sie hat noch zwei Wurfgeschwister, die jedoch nicht mehr im Stamm leben. Ihr Gefährte ist Nacht, mit dem sie drei Welpen hat.
     Update Kapitel 82: Takka spielt inzwischen Stöckchenholen mit dem Sensenmann im Jenseits.


Nacht ist mit Armin zum Stamm gekommen. Sein Gefährte ist Takka, mit der er drei Welpen hat.
     Update Kapitel 82: Auch Nacht spielt inzwischen Stöckchenholen mit dem Sensenmann im Jenseits. 

Neuzugang Kapitel 39



Taxo ist einer von drei Hunden, die Takka mit Gefährte Nacht bekommen hat. Er kann Wasser nicht ausstehen und obwohl er manchmal etwas begriffsstutzig ist, hat sich der Stamm dazu entschieden, ihn zu behalten, während seine Geschwister Taxa und Taxi gehen mussten.
     Seine Gefährtin ist Pariah, mit der er drei Welpen bekommen hat.

Neuzugänge Kapitel 41 




Wulfgar ist der älteste Sohn der Familie Blum und der Zwillingsbruder von Greta. Nachdem seine Abenteuerlust ihn für einige Jahre in die Welt hinausgetrieben hat, ist er wieder zurück nach Hause gekehrt. Seine Seereise war lang und beschwerlich, und nicht nur einmal war sich Wulfgar sicher, sie nicht zu überleben. Doch das Glück war ihm immer wieder hold und so konnte er viele neue Orte und Menschen kennenlernen. Er hat inzwischen einiges durchgemacht und auch in so manchen Schlachten gefochten, weshalb er sich rühmen kann, der wohl beste Kämpfer in der Gegend zu sein.  
     Dennoch führte ihn sein Weg letztendlich wieder zurück nach Hause, nachdem er nirgendwo anders heimisch geworden war. Zwar plant er nach wie vor nicht, sesshaft zu werden, aber momentan sieht es so aus, als würde er erst einmal für unbestimmte Zeit vor Ort bleiben.
     Die Jahre seiner Reise haben dazu geführt, dass Wulfgar sehr viel besonnener geworden ist, aber nach wie vor scheut er nicht davor zurück, zu sagen, was er denkt. 
     Update Kapitel 53: Wulfgar hat sich inzwischen dazu entschlossen, beim Uruk-Stamm zu bleiben und der Gefährte von Lu zu werden. 
     Update Kapitel 54: Nachdem Lu damit einverstanden war und Lulu es ihm angeboten hat, die Mutter für seine Kinder zu sein, ist Wulfgar inzwischen Vater geworden, womit einer seiner größten Wünsche in Erfüllung gegangen ist.
     Update Kapitel 69: Wulfgar ist inzwischen zum zweiten Mal von Lulu zum Vater gemacht worden. 


Neuzugang Kapitel 49 

 


Akara lebt inzwischen beim Uruk-Stamm und ist die Gefährtin von Stammesführer Elrik geworden. Doch da sie sich ihrer selbst nach wie vor ziemlich unsicher ist, verschließt sie sich vor den anderen Stammesmitgliedern. Deshalb hat Akara bislang nirgends wirklich Anschluss gefunden, was der Grund ist, weshalb sie sich in ihrem neuen Zuhause nicht heimisch fühlt.
     Update Kapitel 54: Akara ist inzwischen Mutter geworden und sie hasst es.
     Update Kapitel 56: Nachdem sie sich in Tann verliebt hat, hat sie Elrik verlassen, auch wenn Tann selber sie abgewiesen hat.
     Update Kapitel 65: Akara hat in Diana eine Leidensgenossin in der Liebe und ihre allererste Freundin gefunden.

 

Neuzugang Kapitel 51



Nachdem Jin und Dana sie verletzt im Wald gefunden und mit nach Hause genommen haben, hat sich der Uruk-Stamm liebevoll um das Wildtier gekümmert. Doch auch nach ihrer Genesung ist die Katze immer wieder zum Stamm zurückgekehrt, um mit ihren großen Augen Milch und Fisch zu schnurren, und sie ist inzwischen zu einem richtigen Familienmitglied geworden, das vor allen Dingen die Kinder sehr ins Herz geschlossen haben. Und Jin, dem gegenüber das Tier überaus anhänglich ist, und der ihr wiederum nichts ausschlagen kann. Von ihm stammt auch der Name Klopps, mit dem er sie zu rufen pflegte und der irgendwann einfach hängen geblieben ist.

Neuzugänge Kapitel 54 




Nyota ist Janas Tochter und ihr erstes Kind, das entstand, als Jana von Dia Hell vergewaltigt wurde. Sie wächst jedoch als Aans Tochter auf, dem gegenüber sie äußerst anhänglich ist. Außer ihm dürfen sich nur ihre Mutter und Uropa Sen mit ihr befassen, da Nyota ein überaus ängstliches, ruhiges und verschlossenes Mädchen ist. 
     Update Kapitel 71: Nach wie vor ist Nyota ein ruhiges, in sich gekehrtes Mädchen, das lieber beobachtet, anstatt unnötig zu sprechen. Wenn es aber nötig wird, greift sie auch schon mal ein oder meldet sich doch mal zu Wort. Nyota hat, im Gegensatz zu ihren Altersgenossen, die Fähigkeit, die Dinge klar und nüchtern zu betrachten. Da sie von ihrem schlauen Vater Aan, den sie sehr bewundert, vieles gelernt hat, ist sie auch ein überaus wissbegieriges und schlaues Kind. 



Malah ist die Tochter von Stammesführer Elrik und Akara. Sie gilt als überaus liebes und pflegeleichtes Kind, das sehr neugierig und anhänglich ist.
     Update Kapitel 57: Da ihre Mutter ihr nicht sonderlich viel abgewinnen kann, kümmert sich momentan Anya als Stiefmutter um sie, deren Herz sie ebenfalls im Sturm erobert hat. 
     Update Kapitel 71: Da Malah nicht so viel mit ihrer Mutter Akara zu tun hat, schaut sie sehr zu ihrem Vater auf, und sie will eines Tages seinen Posten als Stammesführer übernehmen. Deshalb versucht sie, die Dinge so logisch und klar zu betrachten wie Nyota, und ein Händchen für andere Leute zu entwickeln wie Jade, was ihr beides aber nicht so einfach gelingt, wie den anderen beiden Mädchen. Deshalb ist sie ein bisschen unzufrieden mit sich selber. Aber dafür hat sie ein überaus goldenes Herz und den Drang, anderen zu helfen. Deshalb hat sie sich auch vorgenommen, der armen Nara vom Ahn-Stamm eine Freundin zu werden.  
     Update Kapitel 84: Die überaus aufmerksame Malah hat inzwischen bemerkt, dass ihr Vater sein Posten als Stammesführer zuwider ist. Deshalb hat sie sich vorgenommen, ihn schnellstmöglich zu entlasten, und sie hat ihren Großvater Tann im Geheimen gebeten, ihr Mentor zu werden.



Leif ist der erste Sohn von Lulu und Wulfgar. Er ist Lulus zweites Kind und Wulfgars Erstes. Im Stamm ist er berüchtigt dafür, oft Unsinn zu machen und sehr eigen zu sein. Wenn er jedoch nicht gerade eine seiner Trotzphasen hat, ist er ein sehr sonniger und heiterer kleiner Junge. Er und Jade sind unzertrennlich, seitdem sie aus den Kinderwiegen raus sind.
     Update Kapitel 71: Da sein Vater der beste Kämpfer der Gegend ist, war Leif überzeugt davon, dass auch er unschlagbar sein müsste. Doch als Wotan von den Nachbarn ihn da eines besseren belehrte, bekam es Leif ein bisschen mit der Angst zu tun, was ihn zutiefst beschämte. Seitdem versucht er nicht nur um Jade zu imponieren, allen zu beweisen, dass er sehr wohl stark und überhaupt kein Feigling ist. Leider will ihn das nur nicht so wirklich gelingen.



Jade ist die zweite Tochter von Jin und Dana. Sie hat eine sehr gewinnende Art an sich und sie weiß genau, wie sie die Erwachsenen um den Finger wickeln kann. Vor allen Dingen ihr Vater ist ihrem Charme hilflos ausgeliefert. Dennoch kann sie überaus launisch sein, wenn etwas nicht nach ihrem Willen läuft. Obwohl Jade kaum selber Unfug macht, begleitet sie ihren besten Freund Leif oft bei seinem Schabernack.
     Update Kapitel 71: Als Nesthäkchen wird Jade vor allen Dingen von ihrem Vater geradezu auf Händen getragen. Aber auch so versteht Jade es noch immer ganz vortrefflich, die Leute mit nur einem Blick dazu zu bekommen, für sie zu machen, was auch immer sie will. Sie wird deshalb von allen Kindern der Gegend bewundert. Die Mädchen wollen so sein wie sie, die Jungs wollen ihr alle imponieren. Nur ihr Bruder Wotan nicht. Er ist der Einzige, der sich nichts von ihr sagen lässt und vielleicht ist das auch der Grund, warum Jade wiederum ihn geradezu vergöttert.  
     Update Kapitel 75: Jade hat inzwischen beschlossen, sich nicht mehr wie die Königin der Gegend aufzuführen und anderen lieber zu helfen und eine Freundin zu sein, da sie Angst hat, ansonsten eines Tages alleine zu sein.

Neuzugang Kapitel 56


 


Nachdem Elrik von Akara verlassen wurde, hat Anya die Chance sofort genutzt, um die neue Frau an der Seite des Stammesführers des Uruk-Stammes zu werden.
      Update Kapitel 57: Inzwischen hat Anya Elrik ihre Vergangenheit anvertraut, in der sie jahrelang von ihrem Vater missbraucht worden war. Physisch, als auch psychisch. Anya dachte bislang, dass sie keinen anderen Nutzen hat, als einem Mann gefällig zu sein und ihm Kinder zu gebären. Nachdem Elrik ihr versichert hat, dass das nicht so ist, hat sie angefangen, ihren Gefährten, zu dem sie ursprünglich nur gegangen war, damit er sie beschütze, zu lieben. Seitdem hat sie sich vorgenommen, Elriks Herz eines Tages für sich zu gewinnen.
     Da Anya in der Vergangenheit auch wiederholt schwanger geworden war und ihre Kinder mittels Giften abgetrieben hat, hat sie inzwischen mehrere Fehlgeburten erlitten, die sie beinahe selber das Leben gekostet haben, weshalb es fraglich ist, ob sie überhaupt jemals Kinder bekommen kann. 
     Update Kapitel 65: Trotz aller Widrigkeiten hat Anya inzwischen einen Sohn geboren.
     Update Kapitel 68: Wie sich herausstellte, war Anya einst in Rahn verliebt, der der Erste gewesen war, der ihre Not gesehen und der versucht hat, ihr zu helfen.


Neuzugang (in Welt) Kapitel 64



Alin ist ein Händler, der von weit her gekommen ist, um in der bislang unerschlossenen Gegend einen Handelsposten zu errichten. Obwohl er ein offenes Gemüt besitzt und, wie es sich in seiner Profession gehört, er gut mit Menschen umgehen kann, ist bislang wenig über ihn bekannt. Als Außenweltler und gutaussehender Mann ist er bei den ortsansässigen Mädchen sehr beliebt. Seitdem da ist, scheinen aber nicht nur neuartige Waren in die Gegend zu gelangen, sondern auch fremde Leute, von denen nicht alle die besten Absichten haben. Ein Räuber, der den Uruk-Stamm überfallen hat, wurde zunächst ihm zugeschrieben und es hat lange gedauert, bis er die Ortsansässigen von seiner Unschuld überzeugen und ihr Vertrauen zurückgewinnen konnte. 

Neuzugänge Kapitel 65




Nila ist der Sohn von Anya und Elrik, und er ist ihr erstes Kind. Obwohl seine Mutter zuvor viele Fehlgeburten erlitten hat und auch die Schwangerschaft mit ihm schwer war, kam Nila gesund und ohne jegliche Probleme zur Welt. Obwohl er vor den Erwachsenen ein kleiner Engel ist, täuscht der Eindruck ganz gewaltig. Denn gegenüber den anderen Kindern ist er ein kratzbürstiger, böser und streitlustiger Teufel. Vor allen Dingen mit Nero, der sich nichts von ihm gefallen lässt, gerät er dabei immer wieder aneinander. 
     Update Kapitel 77: Auch mit zunehmendem Alter hat sich Nilas Art kaum geändert. Seitdem er herangewachsen ist, hat er zudem noch einen großen Hass auf seine Schwester entwickelt, da er bemerkt, dass sein Vater sie ihm vorzieht. Und das, obwohl Nila immer wieder versucht, bei seinem Vater Eindruck zu schinden. Doch es ist nach wie vor nur seine Mutter, die sich wirklich um ihn schert und sie ist auch die Einzige, die es schafft, Nilas kümmerliches schlechtes Gewissen ab und an zu erwecken. Nila hat sich vorgenommen, seiner Schwester den Posten als nächster Stammesführer streitig zu machen.



Alistair ist Janas und Aans erstes gemeinsames Kind und Janas Zweites. Obwohl die Schwangerschaft mit ihm ohne Schwierigkeiten vonstattenging, gab es Probleme bei der Geburt, die ihn schwer mitgenommen haben. Noch immer ist es überhaupt fraglich, dass er es überstehen wird.   
     Update Kapitel 67: Wie es aussieht, wird Alistair zwar überleben, aber wahrscheinlich niemals laufen können, da seine Beine gelähmt sind.
     Update Kapitel 71: Da sein Vater ihn aufgrund seiner Lähmung bislang nichts allein hat machen lassen, konnte er sich lange Zeit nicht einmal aufsetzen. Oder so schien es zumindest. Denn wie sich herausstellte, kann Alistair wohl doch schon mehr, als gedacht. 
     Seitdem er einmal auf Hündin Takka geritten ist, ist er das treuste Anhängsel der Hunde geworden, und sie sind zu seinen Beinen geworden.   
    Update Kapitel 77: Seitdem Alistair bewusst ist, dass er niemals laufen können wird, macht ihm das schwer zu schaffen und er ist überaus wütend gegenüber alles und jeden geworden. Vor allen Dingen, seitdem er zu groß geworden ist, um auf den Hunden zu reiten. 
     Update Kapitel 83: Auch dass der Stamm extra für ihn ein Pferd angeschafft hat, konnte das nicht ändern, da Alistair viel zu ungeduldig mit dem Tier ist. 

Neuzugänge Kapitel 66 



Grampi tauchte eines Tages einfach auf dem Wagen von Händler Alin auf und seitdem ist er dort nicht mehr weggegangen. Dehalb hat es ihn auch in diese kalte Gegend verschlagen, obwohl er es bevorzugt hätte, in seiner mollig warmen Heimat zu bleiben.
     Da er ein überaus grummeliger und kratzbürstiger Zeitgenosse ist, war Alin dann aber doch ganz froh darüber, den Weggefährten an den Uruk-Stamm loszuwerden abgeben zu können. 

(Die Grumpy-Cat-Sim-Katze findet man hier


Pariah ist eigentlich genau das, was ein Hund sein sollte - anhänglich, treu und überhaus anhänglich. Ach und anhänglich natürlich. Trotzdem war Alin ganz begierig darauf, die anhängliche Hündin aus den Händen geben zu können. Denn seitdem sie ihm eines Tages beschlossen hat, nachzulaufen, hat sie ihm nichts als Pech gebracht. Von zerbrochenen, unbezahlbaren Schätzen, die sie als Spielball zweckentfremdete oder die echt schwer zu bekommenden Dodo-Würtschen, die Alin für einen ziemlich humorlosen Häuptling hat besorgen sollen. Dennoch ist Pariah ein überaus treuer und anhänglicher Gefährte und das ist immerhin ein gutes Merkmal für einen (anhänglichen) Hund.
     Pariah ist der Gefährte von Taxo, mit dem sie drei Welpen bekommen hat.

(Sein Vorbild, den Dogmeat-Sim-Hund findet man hier.)

Neuzugänge Kapitel 69




Ragna ist der zweite Sohn von Lulu und Wulfgar. Er ist ein sehr ruhiger und verschlafener Junge, der es sogar schafft, bei der Fütterung weiterzuschlafen. Er kann sich stundenlang selber beschäftigen, sodass man schnell vergisst, dass er überhaupt da ist.
     Update Kapitel 82: Seitdem Ragna zum Kind herangewachsen ist, musste er feststellen, dass er ziemliche Probleme damit hat, Anschluss an die anderen Kinder zu finden. Er traut sich vieles nicht zu und da er sich auch nicht wehrt, ist er (neben Nara) das bevorzugte Opfer von Nila. Doch auch wenn er mit den Menschen nicht so gut zurechtkommt (obwohl er das gerne wollen würde), hat der ruhige Junge einen besonderen Draht zu den Tieren des Stammes. 
     Wenn Ragna für sich ist, erfindet er mit seiner farbenfrohen Fantasie gerne Geschichten.
     Update Kapitel 87: Ragna ist bei einer Mutprobe von Bienen gestochen worden und infolgedessen gestorben.




Nero ist der Sohn von Diana und Rahn. Da seine Mutter aber bei seiner Geburt gestorben ist, muss sich sein Vater allein um ihn kümmern. Obwohl Nero ein kränklicher Junge ist, ist er ansonsten aber sehr aufgeweckt und fröhlich. 
     Update Kapitel 71: Seitdem Nila ihn einmal geärgert hatte, hat Nero es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht, alle anderen vor dem Raufbold zu schützen. Sein Sinn für Gerechtigkeit und sein Beschützerinstinkt sind für ein Kind seines Alters jedenfalls ungewöhnlich ausgeprägt.     Update Kapitel 82: Auch nachdem er zum Kind herangewachsen ist, ist Neros Gesundheit oft angeschlagen, was ihn inzwischen tierisch auf die Nerven geht, da sein Vater ihn immer dazu verdonnert, drinnen zu bleiben und sich auszuruhen. Deswegen wünscht sich Nero momentan nichts sehnlicher, als einfach nur frei zu sein und in Ruhe rausgehen zu können. Dennoch will Nero seinem Vater natürlich keinen Kummer bereiten. 
     Nach wie vor versteht sich Nero auch immer noch als Beschützer der Schwächeren, weshalb er immer noch oft mit Nila aneinandergerät. Doch trotz seines geschwächten Gesundheitszustandes ist Nero ein kräftiger und gewitzter Kerl, der noch nie einen Kampf verloren hat. 

Neuzugänge Kapitel 71




Tama ist die Tochter von Taxo und Pariah. Während ihre drei Wurfgeschwister Tami, Tamo und Tamu bei Händler Alin landeten, wurde Tama ausgewählt, das Rudel des Uruk-Stammes fortzuführen. Tama ist ein geschickter Jäger, aber vom Wasser sollte man sie lieber fernhalten, da sie das überhaupt nicht leiden kann.


Nachdem Chicos letzter Besitzer den armen Hund zum Spaß gequält hat, ist Chico fortgelaufen. Da er aber noch ein kleiner Welpe war, hätte ihn auf seiner Odyssee beinahe der Tod ereilt. Glücklicherweise fiel er da einem gewitzten Mann in die Hände, der seinen Wert erkannte und ihn erzog, bevor er ihn an Händler Alin verkaufte. So kam Chico schließlich in die Gegend, wo die Leute vom Uruk-Stamm ihn als zukünftigten Gefährten von Hündin Tama erwarben. Obwohl man es dem ferkeligen Hund nicht so ansieht, ist er ein überaus schlaues und stolzes Tier.

Neuzugang (in der Welt) Kapitel 74



Sharla ist in einem fernen Land aufgewachsen. Als junge Frau sollte sie als Schönste in ihrem Dorf die Frau vom sehr viel älteren Häuptling ihres Stammes werden. Da Sharla aber über ihr eigenes Leben entscheiden wollte und sie bereits einen Mann auserkoren hatte, floh sie zusammen mit ihm. Die beiden verbrachten daraufhin einige Jahre auf Wanderschaft. Doch als der Kindersegen ausblieb und der Hunger an ihnen nagte, versuchte ihr Gefährte sie eines Winters für eine Schale Essen zu verkaufen. Da nahm Sharla erneut Reißaus.
     Auf ihren Reisen traf sie schließlich einen schwächlichen und kränklichen Mann, der als Außenseiter in seinem Dorf lebte. Da er von ihr angetan war, beschloss er, ihr zu folgen, und mit ihm konnte Sharla dann doch noch die Familie gründen, die ihr zuvor verwehrt geblieben war. 
     Inzwischen ist ihr Mann jedoch verstorben, und da ihre Kinder in alle Himmelsrichtungen verstreut sind, hat sich Sharla dazu entschlossen, nun auch endlich sesshaft zu werden, um die letzten Jahre ihres Lebens in Ruhe zu verbringen. So verschlug es sie schließlich in diese Gegend, wo sie bald darauf schon Bekanntschaft mit einem ziemlich verwirrt erscheinenden Mann namens Enn vom Uruk-Stamm machte, der sie sehr an ihren verstorbenen Mann erinnerte. Seitdem hat die umgängliche und offenherzige Sharla es sich zur Aufgabe gemacht, für Enn und auch die anderen Bewohner der Gegend zu sorgen, die bei Gebrechen und Leiden gerne zu der heilkundigen Frau kommen, wenn sie denn nicht zu Armin vom Uruk-Stamm gehen, mit dem Sharla immer wieder aneinander gerät.   
     Update Kapitel 82: Obwohl Sharla eigentlich alleine bleiben wollte, lebt sie nun doch beim Uruk-Stamm, nachdem ein schwerer Sturm ihr Zelt fortgerissen und ihr den Arm gebrochen hat. Seitdem ist sie nicht nur die neue Heilerin des Stammes, sondern auch die Stammesälteste, weshalb man ihr in ihrem neuen Zuhause hohen Respekt entgegenbringt und ihr Wort wertschätzt, obwohl sie noch nicht lange ein Mitglied des Stammes ist.

Neuzugang (Uruk-Stamm) Kapitel 78


 

Cesar ist ursprünglich herangezogen worden, um im Krieg zu kämpfen, aber da sein Besitzer in einem solchen fiel, gelangte Cesar an Händler Alin, bevor er auch nur eine Schlacht gesehen hatte. Um Alistair als Beine zu dienen, wurde er vom Uruk-Stamm gekauft. Momentan beschränken sich seine Aufgaben aber auf das Tragen von Lasten, da der Junge keine Geduld mit ihm hat und es ist fraglich, ob seine überragende Schnelligkeit überhaupt irgendwann noch einmal zum Einsatz kommen wird.

Neuzugang (Uruk-Stamm) Kapitel 82


 

Felis ist das Kätzchen von Klopps und Grampi, und er ist der erste im Stamm geborene Kater. Der Kleine ist sehr eigen und stolz, sodass bislang nur Ragna sich ihm nähern durfte, ohne blutige Finger davonzutragen. Ihm gegenüber ist er aber unheimlich anhänglich.
 

Neuzugang (in der Welt) Kapitel 84



Marduk stammt ursprünglich aus Mesopotamien. Seine Eltern Ragna und Puabi sind alte Bekannte von Wulfgar, der sie auf seinen Reisen kennengelernt hat. Marduk hat noch drei jüngere Brüder, die jedoch in der Heimat geblieben sind, während es ihn schon von klein auf in die Ferne gezogen hat. Deshalb ging er auch bei Alin, dem Cousin seiner Mutter, in die Lehre, als er die Chance dazu erhielt.
      Inzwischen ist Marduk ein selbstständiger Händler, dem sein Handwerk buchstäblich im Blut liegt. Dabei scheut er auch nicht davor zurück, jede Chance zu Bereicherung zu nutzen, sofern dabei niemand von seinen Freunden oder seiner Familie zu Schaden kommt. Obwohl ihm seine Familie sehr am Herzen liegt, hält Marduk nichts davon, selber eine zu gründen, und er ist der Auffassung, dass man in den meisten Fällen allein besser dran ist und man sich nur selber vertrauen sollte. Dennoch ist er ein umgänglicher und freundlicher Mensch (immerhin möchte er ja Geschäfte abwickeln), und er ist sehr pflichtbewusst.
     Als sein Lehrmeister ihn bat, einen seiner abgelegeneren Handelsposten während seiner Abwesenheit zu übernehmen, hat er natürlich zugestimmt; doch er hofft, diese unlukrative Gegend so bald wie möglich wieder verlassen zu können.

Stammbaum Generation 3



  (Ich empfehle draufzuklicken, um es zu vergrößern)

     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen